October 1, 2017

Katharina Gaenssler

Peter Pan - Lichter der Erde

Studentenwerk München, Studentenwohnheim Agnes-/Adelheidstraße, Kunst am Bau

"Peter Pan - Lichter der Erde" hat die Künstlerin Katharina Gaenssler ihre Installation genannt, die den Hof des Studnetenwohnheims in der Agnes-/Adelheidstraße in München bei Dunkelheit in eine ganze besondere Atmosphäre taucht: Aus phosphoreszierenden, in der Dunkelheit leuchtenden Steinchen entsteht im Asphalt auf etwa 650 Quadratmetern mosaikartig das Bild der Lichter der Erde, lädt sich über den Tag hinweg auf - abhängig von Witterung und Jahreszeit mehr oder weniger stark - und strahlt von der Dämmerung bis in die Nacht hinein. Von den Balkonen können die internationalen Bewohnerinnen und Bewohner einen Blick wie aus dem All auf die Erde werfen, als würden sie fliegen. Der Hof wird zur kosmischen Projektionsfläche.
Katharina Gaenssler beschreibt ihre Idee: "Wo aus dem Weltraum kein Licht auf der Erde zu sehen ist, gibt keine lebendige Kultur. Dunkelheit bedeutet Naturraum der Meere, Wüsten, Steppen, Urwälder oder menschliches Leben abseits der Zivilisation. Wo sich viele Lichtpunkte zusammenfinden, herrscht das menschliche Leben, welches mit der Intensität des Lichtes vitaler wird und seine gleißenden Höhepunkte in den großen urbanen Agglomaerationen und Metropolen dieser Erde findet. Jeder Lichtpunkt unten im Asphalt des Hofes bedeutet Heimat irgendwo und für den Gast in der Fremde die Erinnerung daran, die Sehnsucht danach, und alle Lichter der Erde zusammen, der Sternhimmel darüber, das Glück überall zuhause zu sien."

Fertigstellung im Herbst 2017

» Katharina Gaenssler

Impressum