April 20, 2015

Julian Rosefeldt

Manifesto

Preview in monopol

Die Maiausgabe von Monopol erscheint mit vier verschiedenen Covern: Sie zeigen Cate Blanchett in verschiedenen Masken, unter anderem als Obdachlose, Fernsehansagerin und Punk-Girl. Die amerikanische Starschauspielerin spricht im Heft exklusiv über ihr Projekt mit dem deutschen Künstler Julian Rosefeldt, das sich mit historischen Künstler-Manifesten beschäftigt. Der Graben zwischen Kunst und Hollywood sei kleiner als man denkt, so Blanchett: "Wenn man sich die Poesie von Terrence Malick, Apichatpong Weerasethakul, Kurosawa oder Chick Strand anschaut, gibt es da ganz entschieden ein Cross-over. Steve McQueen und Sam Taylor-Wood sind die besten Beispiele dafür. Ich fühle mich wohl, wenn die Arbeit Grenzen überschreitet, wenn es keine einfachen Antworten gibt, nur spannende Fragen gestellt werden."

» monopol Magazin

Impressum